Beiträge, die auf der “Über uns”-Seite angezeigt werden.

Unser Festival

Seit 2011 laden wir Dich einmal im Jahr zum interaktiven Kunst- und Kultur-Festival n.a.t.u.r ins Viktoria.Quartier nach Bochum ein. Unsere Locations sind Ateliers, Kneipen, Hinterhöfe und Geschäfte sowie öffentliche Plätze. Dort kannst Du an mehreren Tagen Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Vorträge besuchen oder Dich bei künstlerischen Performances und Mitmach-Aktionen einbringen. Unsere alternative Stadtrundfahrt durch Bochum „VeLo-ve“ markiert gleichzeitig Höhepunkt und Abschluss des Ganzen.

„Natürliche Ästhetik trifft urbanen Raum“ heißt das Motto unseres Festivals. Denn wir greifen Themen aus den Bereichen Ökologie, Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung auf, die alle unter der Überschrift „Change“ stehen. Wie können wir Klima- und Strukturwandel in der Region gestalten? Wie sieht nachhaltiges Handeln heutzutage aus? Das sind die Fragen, die unsere Künstler inspirieren und Dich zum Nachdenken anregen sollen.

Wir zeigen alternative Kultur in Bochum

Unser Festival lebt vom Mitmachen. Lokale Künstler, Vereine, Initiativen und Festivalbesucher gestalten zusammen unser Kultur-Programm und werden punktuell von überregionalen Akteuren unterstützt. Jedes Event ist somit ein gemeinsames Erlebnis mit eigenem Esprit.

Wir verfolgen mit unserem Festival n.a.t.u.r. keine kommerziellen Interessen und sind auf Förderer und Sponsoren angewiesen. Daher freuen wir uns über jede kleine oder noch so große Unterstützung, denn all das Geld geht wieder 1 zu 1 zurück an all die Akteure, Künstler und in die Qualität & Zukunft des Festivals.

Unser Team

Unser Festival n.a.t.u.r. wird durch die vielen Köpfe möglich, die sich mit Spaß und Leidenschaft engagieren und ihre Talente einbringen. Hinter der Idee und der Realisierung von n.a.t.u.r. steht dabei ein sechsköpfiges Kern-Team, das die Konzeption, Entwicklung, Planung und Verantwortung des Festivals schultert. Dieses Sextett möchten wir Dir kurz vorstellen.

 


Svenja & Judith

Die promovierte Neurobiologin sammelt mit der Koordination der diesjährigen Abschlussveranstaltung “VeLo-ve Bochum” Erfahrungen im Projektmanagment außerhalb von Forschung und Wissenschaft. Privat bringt Svenja ganz aktuell ihren zwei Katzen in nicht ganz kratzfreien Versuchsreihen gerne das Pfötchen geben, Männchen machen und durch Reifen springen bei oder trifft sich mit Freunden zu Spieleabenden.
Hier geht’s zu Svenjas E-Mail-Adresse.

Judith ist für das Projektmanagement und für den Blick aus der betriebswirtschaftlichen Perspektive zuständig. Für unsere Wiwi-Studentin geht es nach dem Festival dann über einen kleinen Umweg ins Rheinland nach Finnland, um einen Doppelmaster in Unternehmensentwicklung und Nachhaltigkeit in Köln und Helsinki anzufangen. Judith reist für ihr Leben gerne und liebt es, neue Kulturen kennenzulernen. Auch der nötige sportliche Ausgleich darf nicht fehlen.
Hier geht’s zu Judiths E-Mail-Adresse.

Du

festival-natur-team-du-bist

Das Festival bist du! Du sorgst für den Inhalt, die Bewegung und Begeisterung, die dieses Festival so besonders und einzigartig macht.
Wir suchen dich als Akteur, Helfer, Förderer, Ideengeber, …, Umdenker und Vormacher. Hier kannst Du mitmachen!

Bianca & Alex

Die Koordination unseres Netzwerks, die Betreuung unserer Akteure sowie die Mitarbeit im Bereich Kommunikation (Presse, Texte, social media etc.) liegt bei Bianca in sicheren Festivalhänden. Außerhalb der ganzen Arbeit rund ums Festival und dem Studium der Wirtschaftswissenschaften findet Bianca beim Wandern in der n.a.t.u.r. oder Musikhören zu Ruhe und neuer Kraft.
Hier geht’s zu Biancas E-Mail-Adresse.

Frisch aus Amsterdam zurück und gerade erst wieder in Bochum gelandet, hat Alex direkt unser Team verstärkt. Von Hause aus Germanist und freier Autor betreut er unseren Social-Media-Auftritt vor und während des Festivals und wird im Vorfeld zahlreiche Interviews mit Akteuren und Künstlern führen. Alex’ große Stunde wird während des Festivals schlagen, wenn er für uns als rasender „Live-Reporter“ überall vor Ort sein wird und direkt vom Festival postet und berichtet.
Der Anhänger und Liebhaber elektronischer Tanz- und Techno-Musik freut sich auf die spannende Festival-n.a.t.u.r.-Zeit und diverse Tanzveranstaltungen im Bochumer Umfeld in nächster Zeit.
Hier geht’s zu Alex’ Email-Adresse.

Stefan

Stefan vom Festival natur Team.

Stefan trägt die Gesamtverantwortung für’s Festival und das Zukunftsprojekt n.a.t.u.r. Der studierte Naturwissenschaftler und Programmierer entwickelt und realisiert die Ideen & Konzepte, und hat ferner die gemeinnützige Initiative Oskar e.V., unseren Projektträger, gegründet.
Zuhaus wird zur Erholung seit neuestem, noch vorm Lichtschalter, erst das Radio angemacht – auch wenn er von Musik keine Ahnung hat, davon aber eine ganze Menge! An seinem freien Tag in der Woche macht er sich am Küchentisch fürs Hauptgericht über das leckere CUS-Rezept aus dem SZ Magazin her um nach der selbst eingebrockten Buchstabensuppe wieder gestärkt über den Tellerrand hinausschauen zu können.
Hier geht’s zu Stefans E-Mail-Adresse.

Unsere n.a.t.u.r.-Leitung – Außenstelle Südamerika

Karina

Gestern noch das kleine a im Team, heute das große Amerika. Die gerade fertig gewordene Ärztin hat uns zwei Monate lang als Assistenz der Festivalleitung und im Projektmanagement, vor allem in der operativen Umsetzung und bei unser großen Hauptaktion “VeLo-ve Bochum”, aber auch bei der Betreuung der vielen Kooperationspartner geholfen, ehe es über den nun aktuellen kleinen Zwischenstopp in Südamerika für Karina bald als Internistin ans Werk geht. – Wir sagen tausend Dank und wünschen dir eine wundervolle Reise!

Projektträger Oskar e.V.

Die gemeinnützige Initiative Oskar e.V. ist offizieller Projektträger unseres Festivals n.a.t.ur. Der Verein will bürgerschaftliches Engagement und verantwortungsbewusstes Zusammenleben in Bochum stärken.

2011 von einem Freundeskreis von (ehemaligen) Studenten aus Bochum gegründet, unterstützt Oskar Akteure wie Künstler, Lesepaten oder Guerillagärtner bei sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekten. Hier gelangst du zum Verein!

Unsere Ziele

Mit dem Festival n.a.t.u.r. möchten wir Dich für das Viktoria.Quartier und seine lebendige Kunst- & Kultur-Szene begeistern. Wir wollen die Vielfalt unseres Bezirkes zeigen und gerade jungen Künstlern eine Plattform bieten, ihre Projekte zu präsentieren.

Bei den Events kannst Du Dich mit Künstlern, Aktivisten, Initiativen und Vereinen austauschen. Dieses kreative Netz soll Inspiration und Denkanstöße für alle Seiten bieten.

Die Bindung zum Bochumer Viktoria.Quartier stärken

Ganz gezielt nutzen wir öffentliche Locations als Spielorte. Wir gestalten sie um oder binden sie in künstlerische Performances ein, damit Du sie bewusster wahrnehmen kannst. So möchten wir Deine lokale Verbundenheit erwecken oder gern auch stärken und Dir einen neuen Zugang zum Thema Stadtentwicklung bieten.

Bei all dieser Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, der Kunst & Kultur und des urbanen Lernens liegt uns die Nachhaltigkeit und Verantwortung unseres Denken und Handeln am Herzen. Uns interessiert, wie verantwortungsvolles Handeln im Zeichen einer sich rasant verändernden Stadt & Gesellschaft, im Zeichen des Klimawandels und der Globalisierung aussehen kann. Diesen Themen möchten wir uns gemeinsam mit Dir aus einer künstlerischen und wissenschaftlichen Perspektive heraus nähern. Dabei sollst Du neue Denkansätze kennenlernen und Dich vielleicht auch mal selbst hinterfragen.

In den kommenden Jahren ist es unser Ziel, das Festival über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen und daneben weitere Formate einer neuen verrückten Perspektive des Umdenkens und Andersmachens zu etablieren.

Drei Viertel – ein Quartier

Unser Festival n.a.t.u.r. findet an verschiedenen Punkten in Bochums Viktoria.Quartier statt. Dieses ist ein ausgewiesenes Kreativ.Quartier der Metropole Ruhr, das vom Schauspielhaus am südlichen Rand der City bis zum Künstlerviertel Griesenbruch mit der Rottstraße, den Kunsthallen und dem Springerplatz in Richtung Jahrhunderthalle reicht. Dazwischen liegen das Szene-Viertel Ehrenfeld, das weit bekannte Ausgehviertel Bermuda3eck und die Viktoriastraße mit dem neuen Musikzentrum Bochum.

Ein Veranstaltungsort mit besonderer Strahlkraft

Das Viktoria.Quartier gehört zu einem überregionalen Entwicklungsplan des Landes NRW. Dortmund, Gelsenkirchen, Essen und andere Ruhrgebietsstädte haben ähnliche Kreativ-Bezirke, die Kreativ.Quartiere Ruhr. Sie sollen den Strukturwandel in der Region begleiten, indem sie Raum und Förderung für kulturelles Engagement bieten.

Logo_KQ_mit_RZ

Kreativ.Quartiere Ruhr ist ein Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen und Projekt von ecce (european centre for creative economy) und wmr (Wirtschaftsförderung metropoleruhr). Kreativ.Quartiere Ruhr begreift sich als Schaltstelle für das Gelingen einer kulturbasierten, integrativen Stadt- und Quartiersentwicklung. Kreativ.Quartiere Ruhr vernetzt Kreative, Verwaltungen und Fördergeber. Unterschiedlichste Konzepte zur Nutzung von Leerständen, Industrieflächen und des Stadtraums werden im Dialog mit der kommunalen Verwaltung und den Akteuren aus Kultur und Kreativwirtschaft gemeinsam entwickelt. Das Motto: Kultur macht Stadt. Ideen und Initiativen, Künstler und Kreative, Pop-Up und Permanentes sollen die Gestaltungsräume Ruhr füllen.

Unser Verein

Offizieller Projektträger des Festivals n.a.t.u.r. ist unser gemeinnütziger Verein Oskar. Hinter ihm steht die gemeinsame Idee unseres Bochumer Freundeskreises: selbst aktiv werden für ein verantwortungsvolleres Zusammenleben. Das bedeutet, jeder von uns übernimmt hier vor Ort kulturelle, ökologische und soziale Verantwortung. Und alle Aktivitäten werden seit 2011 unter dem Namen Oskar zusammengeführt. – Oskar soll der erlebbare Beweis sein, dass man auch im Kleinen eine ganze Menge bewegen kann.

Sobald wir das Zukunftsprojekt n.a.t.u.r. und sein Festival erfolgreich etabliert haben, geht es direkt weiter mit einer Plattform, mit der wir beispielsweise soziale Projekte für Kinder, Alte und Benachteiligte unterstützen werden. Gleichzeitig stellen wir Konzerte, Lesungen, Events und Aktionen auf die Beine oder werden zur lokalen Plattform, die alternative Ideen und Aktive zusammenbringt und realisiert.

Unser Verein Oskar setzt auf breite Beteiligung

Unser Verein ist dabei an keine Religion, Weltanschauung oder politische Partei gebunden. Ganz undogmatisch möchten wir die Gesellschaft menschenwürdiger und gerechter gestalten.

Wir sind der Ansicht, dass der Schlüssel dafür in einer breiten Beteiligung liegt: Wenn viele ihr Wissen, ihre Kreativität und ihr Engagement mit einbringen, lässt sich viel bewegen.

Oskar soll zwar klein und lokal, aber nicht alleine bleiben. So möchten wir in einigen Jahren, wenn Oskar den Kinderschuhen entwachsen ist und seine Idee und Fähigkeiten nachhaltig unter Beweis gestellt hat, zusammen mit ähnlichen Vereinen ein großes soziales Netzwerk voller Intelligenz, Aktivität und Kreativität entstehen lassen.

WERDEN SIE SPONSOR DES N.A.T.U.R. FESTIVALS!

Möchten Sie das Festival n.a.t.u.r. 2015 als Sponsor unterstützen? Dann treten Sie mit uns in Kontakt, gemeinsam können wir ein auf Sie und Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Paket entwickeln.

Sie können sich auf unterschiedliche und individuelle Weise engagieren: Wir freuen uns sowohl auf weitere Partner beim Festival und seinem Gesamtprogramm, als auch über neue Projektpartner – die Möglichkeiten sind zahlreich und wir haben vielseitige und ansprechende Vorschläge für Sie im Angebot.

Als Partner von unserem Festival n.a.t.u.r. können Sie sich zum Beispiel gezielt in unserer Außenkommunikation oder in Publikationen platzieren und an einer unserer vielfältigen und spannenden Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Stadtgestaltung, Musik und Bildung teilnehmen. Gerne berücksichtigen wir Ihre individuellen Wünsche – kontaktieren Sie uns.