Grandbrothers

Tag 3 – Festival n.a.t.u.r.

Der Sonntag und gleichzeitig Tag 3 des Festival n.a.t.u.r. 2015 war mit Veranstaltungen und spannenden Programmpunkten pickepackevoll. Highlights des dritten Festivaltages waren auf jeden Fall die Filmvorführung von Valentin Thurns “10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?” und das Abendkonzert der fulminanten Grandbrothers in der Bochumer Christuskirche.

Gestartet wurde am frühen Sonntag Morgen mit einem leckeren Frühstück im Casablanca Kino im Bermuda3eck. Gut gelaunt und vor allem “satt” warteten die Interessierten auf den aktuellen Film von Valentin Thurn “10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?”. Der Journalist und Filmemacher Valentin Thurn, der vor allem mit dem Film “Taste the Waste” und als Mitgründer von Foodsharing bekannt geworden ist, stellt in seinem neuesten Kinofilm die Frage, wie die 2050 auf unserem Planeten lebenden 10 Milliarden Menschen satt werden können und sucht dafür weltweit nach möglichen Lösungen. Im Anschluss an den Film konnten wir Valentin Thurn höchstpersönlich als Gast begrüßen und eine spannende Diskussion rund um den Film und seine vorherigen Arbeiten entbrannte.

Auch am Nachmittag hatten wir einige Aktionen: Aaron Stratmann, einer der Kuratoren unseres Festivals, führte die “Vernissage Fahrradtour” durch alle Ausstellungsorte des Festival n.a.t.u.r.. Ebenfalls eine Radtour führte die “Spielplätze-Entdeckertour per Rad für Kinder und Eltern” durch unsere grüne Stadt. Am späten Nachmittag konnte sich jeder noch ein Bild über die spannende und improvisierte Theater-Performance von Lena Tempich im “Freibad” machen, während Marcel Postert im Q1 durch die Gedichtperformance: “Viele Wege führen ins Revier” führte.

Für den feierlichen Abschluss des dritten Festival-Tages sorgten Sonntag Abend die Grandbrothers in der Christuskirche. Es lässt sich festhalten: Wir waren restlos begeistert! Der Auftritt des Electro-Piano-Duos war sicherlich eines unserer Festival-Highlights – Erol & Lukas haben uns an diesem ganz besonderen Abend in ihre atemberaubenden Klangwelten mitgenommen und im einmaligen Ambiente der Christuskirche in ihren einzigartigen Bann gezogen! Wer nach gestern Abend nicht genug von den beiden sympathischen Kerlen kriegen kann, sollte sich weiterhin auf Soundcloud alle Tracks der beiden anhören und genau verfolgen, wann die beiden das nächste mal im Ruhrgebiet spielen.