Johanna Löwen_UniverCity Bochum

Unser “8 mal 8”-Interview mit Johanna Löwen

Es geht weiter mit unserer “8 mal 8”-Interview-Reihe, in der wir Akteure, Partner und Künstler unseres Festivals vorstellen. In dieser Ausgabe wagen wir den ersten Festival-Rückblick:

Als Wahl-Bochumerin entdeckt Johanna Löwen immer wieder neue Seiten dieser Stadt und ist dabei jedes Mal von ihrer Vielseitigkeit begeistert. Es gibt viele Menschen, die sich für Bochum einsetzen. Johanna Löwen gehört definitiv dazu – Johanna leitet das Projektbüro unseres Kooperationspartners UniverCity Bochum. Denn auch dem Verbund UniverCity Bochum geht es um die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt. Als Wissenshochburg im Ruhrgebiet studieren an den acht Bochumer Hochschulen rund 55.000 Studierende. Gemeinsam setzen sich die mittlerweile 12 Netzwerkpartner für die weitere Stärkung Bochums als Stadt der Wissenschaft und Bildung ein. Johanna ist dabei im Projektbüro für die Kommunikation und die Projektentwicklung und –steuerung zuständig. Eine tolle Aufgabe – wie sie selbst sagt!

Johanna, welche gesellschaftlichen Themen haben dich in den letzten Wochen und Monaten am meisten bewegt?

Mir ist es ein großes Anliegen, dass die Integration der Flüchtlinge gelingt. Hier spielt der Zugang zu Bildung meiner Meinung nach eine entscheidende Rolle, und ich finde es toll, wie viele Angebote bereits jetzt an den Bochumer Hochschulen geschaffen werden.

 

Was war dein Schlüsselerlebnis in letzter Zeit?
Am vergangenen Wochenende habe ich Familie und Freunde in meiner Heimatstadt besucht und natürlich auch von Bochum geschwärmt. In Bochum studieren mehr Menschen als diese Stadt Einwohner hat. Diesen Fakt allein finde ich faszinierend, denn er birgt noch so viel (mehr) Potential!

 

Wie würdest Du Menschen die Arbeit von UniverCity Bochum erklären, die euch noch nicht kennen?
UniverCity Bochum steht für ein Netzwerk aus 12 starken Partnern, die sich gemeinsam für die weitere Stärkung Bochums als Stadt der Wissenschaft und Bildung einsetzen. In dem Netzwerk sind unter anderem sieben Bochumer Hochschulen und die Stadt Bochum. Die sehr enge und konstruktive Zusammenarbeit im Netzwerk ist etwas Besonderes, um das uns andere beneiden.

UniverCity Bochum steht gleichzeitig auch für die gemeinsame Marke, unter der die Netzwerkpartner gemeinsame Maßnahmen umsetzen. Zu diesen zählen beispielsweise hochschulübergreifende Studieninformationsangebote, die KinderUni Bochum oder wechselnde Aktionen für Studierende.

Schließlich steht UniverCity Bochum auch für einen gemeinsamen programmatischen Ansatz, der Wissen als zentrales Thema der Stadtentwicklung begreift.

 

Was motiviert dich?
Mich motiviert vor allem die spannende Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern im Verbund der UniverCity Bochum. Denn für mich sind die Themen Wissen und Bildung die Garanten für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt.

 

Vervollständige folgenden Satz: Das Festival n.a.t.u.r ist für mich…
…eine tolle Gelegenheit, viele engagierte Akteure in Bochum sichtbar zu machen und sich selbst weiter zu vernetzen.

 

Was hat das Festival n.a.t.u.r. für dich so spannend gemacht?
Spannend war, neue Gesichter hinter bekannten Akteuren kennenzulernen und Orte auf eine andere Art zu erleben.

 

Johanna, hast du einen speziellen Lieblingsort in Bochum?
Meine Lieblingsorte in Bochum wechseln immer wieder. Bei schönem Herbstwetter verbringe ich meine Mittagspause gern auf den Stufen neben der Pauluskirche in der Bochumer Innenstadt und trinke dort einen guten Kaffee.

 

Was macht das Ruhrgebiet für dich aus?
Mich fasziniert immer wieder die Offenheit der Menschen für Neues. Die Fähigkeit und der Wille zur Veränderung sind etwas, was die Region für mich ausmacht.