Startseite » Nachhaltiges Backen: 8 Tipps für eine umweltfreundlichere Küche

Nachhaltiges Backen: 8 Tipps für eine umweltfreundlichere Küche

Viele Menschen backen, weil es eine Familientradition ist. Andere backen, weil sie den Geruch von frisch gebackenem Brot und Kuchen lieben. Aber Backen kann viel nachhaltiger sein, als die meisten Menschen denken.

Da das Bewusstsein für nachhaltige Praktiken wächst, wird nachhaltiges Backen immer beliebter. Es spart Energie, weil weniger Strom im Ofen verbraucht wird, es reduziert die Abfallmenge und es ist einfach gesünder, weil du keine Chemikalien verwendest, die schädlich sein können. Zunächst einmal bedeutet nachhaltiges Backen, dass du immer Bio-Zutaten kaufen solltest.

Denn nachhaltige Landwirte arbeiten mit nachhaltigen Methoden und vermeiden den übermäßigen Einsatz von Chemikalien in ihren Produkten. So werden nicht nur deine Cupcakes gesünder, sondern auch alle, die sie essen!

Wenn du es dir nicht leisten kannst, alles biologisch zu kaufen, dann konzentriere dich auf den Kauf von frischem Obst und Gemüse aus biologischem Anbau anstelle von verpackten Produkten.I n diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen 8 Tipps vor, wie Sie nachhaltig backen können!

8 nachhaltige Backtipps

Nachhaltiger Backtipp #1

Verwende nachhaltige, pflanzliche Zutaten in deinen Rezepten. Dazu gehören Kokosnussöl und Kakaobutter sowie nachhaltige Mehle wie Dinkel- oder Roggenmehl

Nachhaltiger Backtipp #2

Versuche, den Ofen doppelt zu nutzen, indem du zum Beispiel ebenfalls Gemüse röstest, während du Brot backst. Eine andere Möglichkeit wäre einen Topf mit Suppe im Ofen zu kochen um die Wärme nachhaltiger zu nutzen

Nachhaltiger Backtipp #3

Wenn du dein eigenes Brot backst, backe größere Mengen auf einmal und friere sie zur späteren Verwendung ein. Wenn du Hefe verwendest, lass sie über Nacht gehen, anstatt Trockenhefe zu verwenden.

Nachhaltiger Backtipp #4

Verwende nachhaltige Süßungsmittel wie nachhaltigen Zucker oder Bio-Ahornsirup zum Süßen von Kuchen und Desserts. Wenn du keinen Zucker verwenden willst, probiere Datteln oder Stevia als nachhaltige Süßungsmittel aus

Nachhaltiger Backtipp #5

Verwende nachhaltige Backformen wie Edelstahl- oder Gusseisenbackformen. Du kannst auch eine Tasse als Form benutzen.

Nachhaltiger Backtipp #6

Anstatt Einwegformen für Muffins oder Cupcakes zu verwenden, probiere wieder verwendbare Silikonbackformen aus. Silikon nimmt Gerüche nicht so gut auf wie Plastik, was für nachhaltiges Backen besser ist.

Nachhaltiger Backtipp #7

Kaufe Mehl in großen Mengen, um den Verpackungsmüll zu reduzieren. Du kannst auch nachhaltige Mehlmarken wie Alnatura oder Emmer ausprobieren

Nachhaltiger Backtipp #8

Anstatt Einweg-Backpapier zu benutzen, verwende wieder verwendbare Silikonmatten. Silikon ist leicht zu reinigen und nimmt Gerüche nicht so gut auf wie Plastik, was zu nachhaltigem Backen beiträgt.

Wie gelingt gesünderes Backen?

Gesünder zu backen ist möglich, aber es erfordert etwas mehr Fleiß. Meistens musst du nur verarbeitete Zutaten gegen Vollwertprodukte austauschen, braunen Zucker anstelle von weißem Zucker wählen und nie wieder Kochspray mit Buttergeschmack verwenden. Überprüfe die Etiketten aller Produkte, die du kaufst, oder wähle deine Backwaren im Laden aus, damit sie frei von künstlichen Süßstoffen, gehärteten Ölen und anderen unnötig verarbeiteten Zusatzstoffen sind.

1) Tausche verarbeitete Zutaten gegen natürliche wie Apfelmus oder Kürbispüree anstelle von Öl oder Eiern aus

Natürliche Zutaten sind besser für deine Gesundheit, weil sie weniger künstliche Chemikalien enthalten als ihre verarbeiteten Gegenstücke. Laut dem 2018 Ratgeber zu Pestiziden in Obst und Gemüse der Environmental Working Group wurden in einem Drittel der Proben von konventionellem Obst und Gemüse Rückstände von 10 oder mehr Pestiziden nachgewiesen!

2) Ersetze Mehl durch Hafermehl

Wenn Haferflocken zu einem feinen Pulver gemahlen werden, werden sie nahrhafter und gesünder.

Hafer ist reich an Ballaststoffen, die dich länger satt halten, so dass du tagsüber weniger essen musst. Wegen der löslichen Ballaststoffe wird auch der Cholesterinspiegel gesenkt.

3)Verzichte auf Butter oder Margarine und verwende stattdessen Raps- oder Olivenöl

Rapsöl hat einen hohen Rauchpunkt, sodass es sich beim Kochen nicht so leicht zersetzt.

Außerdem enthält es einfach ungesättigte Fettsäuren, die dazu beitragen können, den LDL-Cholesterinspiegel im Blut zu senken

4) Wähle braunen Zucker anstelle von weißem Zucker für nachhaltiges Backen

Brauner Zucker wird hergestellt, indem dem raffinierten weißen Zucker wieder Melasse zugesetzt wird.

Melasse enthält Kalzium, Kalium und Eisen. Eisen hilft, den Sauerstoff in den roten Blutkörperchen zu den Muskeln im Körper zu transportieren, während Kalzium und Kalium die Nervenfunktion aufrechterhalten

Fazit

Die eben aufgeführten nachhaltigen Backtipps sind nur ein paar der nachhaltigen Backideen, die du nutzen kannst. Ich hoffe du nutzt diese nachhaltigen Backalternativen, um deinen Einfluss auf den Planeten zu verringern.

Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.